Pferdesportphysiotherapie

Sportphysiotherapie ist ein Spezialgebiet der Physiotherapie. Der Physiotherapeut kombiniert seine Kenntnisse von Sport und daraus resultierende mögliche Überbelastungen und zusätzliche Erkrankungen oder Verletzungen.

Sportpferde, egal auf welchem Niveau, sind Leistungssportler. Durch intensives Training, oder in Wettkampfphasen können extreme Überlastungen und damit verbunden auch Verspannungen im Bewegungsapparat auftreten. Diese wirken sich negativ auf die Bewegungs- und Leistungsfähigkeit aus. Deswegen müssen Pferde ebenso wie im Humanbereich physiotherapeutisch betreut werden, damit Überlastungen und Verletzungen vermieden und somit Langzeitschäden verhindert werden können.

Aufgaben des Physiotherapeuten:

  • Sportanalyse
    • Individuelle Analyse und Dokumentation der sportartspezifischen Belastung
  • Pferdeanalyse
    • Beurteilung der Leistungsfähigkeit und Trainingszustand des Pferdes
  • Prävention
    • Regelmäßige Überprüfung auf angehende Überlastung während der Trainings- und Wettkampfzeit
    • Trainingsüberwachung und Beratung bei der Trainingsplanung
  • Leistungssteigerung
    • Optimierung des Bewegungsapparates und des Bewegungsablaufes
    • Behandlung von Defiziten im Bereich des Energiesystems
  • Wettkampf/ Turnierbetreuung
    • Wettkampfvorbereitende Behandlungen
    • Behandlungen während der Wettkämpfe
    • Regenerative Behandlungen
  •  Sporttherapie
    • Erstellung eines individuellen Rehabilitationsplans nach einer Verletzung und / oder Operation
    • Unterstützt den Heilungsprozess, verkürzt die Heilungszeit und sichert das Operationsergebnis
    • Hauptziel: Wiederherstellung des Pre- Trauma- Niveaus