Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist ein Konzept zur Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Neuromuskuloskelettalen Systems (Nerven, Muskeln, Gelenke)

Die Struktur dirigiert die Funktion und die Funktion kreiert die Struktur (A.T. Still)

Techniken:

  • Mobilisation von Gelenken
    Traktion zur »
    • Schmerzlinderung
    • Entspannung
    • Mobilisierung
  • Gleiten zur »
    • Mobilisierung (Dehnung des Kapsel- Band- Apperates)
    • Verbesserung des Gleitverhaltens im Gelenk

Diese Techniken können als langsame (dehnende) Mobilisationen oder als schnelle Mobilisationen (mit Impuls) verwendet werden.

  • Neuromuskuläre Therapien
  • Stabilisierende Techniken
  • Weichteiltechniken
    Oft sind die umliegenden Muskeln und Weichteile mit betroffen, die mit speziellen Weichteiltechniken behandelt werden. Fascien, Bindegewebe, Sehnen und Bänder bilden eine Funktionseinheit mit dem Gelenk und werden bei pathologischen Veränderungen ebenfalls therapiert.

Bockade: Ist eine reversible (auflösbare) Bewegungseinschränkung eines Gelenkes, mit Verspannungen der gelenkdazugehörigen Muskulatur. Innere Organe und dem Segment zugehöriges Gewebe können beeinträchtigt sein.